Unangenehmer Geruch und Verdunstung der Scheiben, d.h. verschlissener Innenraumfilter

Heutzutage ist ein spezieller Luftfilter – der Innenraumfilter oder auch Staubfilter genannt – in allen Automodellen eingebaut, vor allem in denen, die mit einer Klimaanlage ausgestattet sind.

Die häufigsten und wichtigsten Symptome eines verschlissenen, verstopften oder feuchten Innenraumfilters sind mehrere:

– Ein unangenehmer, muffiger Geruch aus den Lüftungsgittern, der zusätzlich auf einen verschimmelten Klimaanlagenverdampfer hinweisen kann.
– Geringe Effizienz der Lüftungsanlage.
– Häufiges Beschlagen der Fahrzeugscheiben.

Bei Fahrzeugen mit Lüftungssystemen ohne Klimaanlage führt das Fehlen eines Innenraumfilters außerdem dazu, dass größere Verunreinigungen (z. B. Laubstücke) in die in das Fahrzeug eingeblasene Luft gelangen.

Und was ist eigentlich ein Staubfilter?

Es handelt sich um eine Art von Filter, der für den Innenraum eines Fahrzeugs verwendet wird. Seine Aufgabe ist es, die in den Fahrzeuginnenraum eingeblasene Luft von Verunreinigungen zu reinigen. Er bietet Schutz vor Staub, Ruß und Schmutz. Wenn Sie sich dagegen zusätzlich vor dem Einatmen von schädlichen Gasen, Kohlenwasserstoffen und Schwefelverbindungen schützen wollen, sollten Sie einen Kohlefilter kaufen. Wenn Sie nicht wissen, für welches Produkt Sie sich entscheiden sollen, empfehlen wir Ihnen einen Überblick über die Artikel in Online-Shops, z.B. iParts.de

Ein gut funktionierender Innenraumfilter trägt dazu bei, das Risiko von allergischen Reaktionen der Nasen- und Augenschleimhäute und Reizungen der Atemwege zu verringern. Heutzutage verbringen wir immer mehr Zeit hinter dem Steuer oder als Beifahrer im Auto, und infolgedessen steigt der Anteil der Menschen, die an den oben genannten Krankheiten leiden. Und warum? Weil wir nicht über das richtige Wissen verfügen, nicht auf die Empfehlungen von Mechanikern hören und so viel Geld wie möglich für „unnötige Teile“ sparen wollen. Ein sauberer, gut funktionierender Filter ist eine Art Heilmittel für Fahrer, die unter Inhalationsallergien leiden.

Wann und wie ist der Innenraumfilter zu wechseln?

Der Staubfilter sollte einmal im Jahr oder alle 15.000 gefahrenen Kilometer ausgetauscht werden. Dies ist jedoch keine Regel! In Städten, in denen die Luft stärker verschmutzt ist, z. B. im Zentrum von Warschau, Krakau oder Kattowitz, muss der Innenraumfilter häufiger gewechselt werden. Das Gleiche gilt für Fahrten auf Schotterstraßen oder in der Wüste. Darüber hinaus sollten die Wetterbedingungen in unserer Umgebung berücksichtigt werden. Eine hohe Luftfeuchtigkeit beispielsweise ist der Langlebigkeit des Filters nicht förderlich, da sich auf ihm vermehrt Mikroben ansiedeln. Die Folge können beschlagene Scheiben und ein unangenehmer Geruch sein.

Die Kosten für einen Innenraumfilter belaufen sich in der Regel auf nur etwa ein Dutzend Zloty. Verglichen mit den Kosten von mindestens 3.000 £ für eine Klimaanlage (die notwendig werden kann, wenn der Innenraumfilter nicht gepflegt wird), erscheint der Preis des Filters geradezu lächerlich, vor allem wenn man bedenkt, wie viele Vorteile ein sauberer Staubfilter mit sich bringt.

Sie können den Filterwechsel selbst vornehmen. Wenn Sie nicht wissen, welchen Typ Sie wählen sollen, empfehlen wir Ihnen, einen Blick auf den Autoteile-Shop https://www.iparts.pl/czesci-samochodowe/ zu werfen. Geben Sie einfach die Marke, das Modell und den Typ Ihres Fahrzeugs ein, und Sie erhalten eine Zusammenstellung aller für Ihr Fahrzeug passenden Komponenten. Bei den meisten Fahrzeugen befindet sich der Filter im Handschuhfach vor den Beinen des Beifahrers oder unter der Motorhaube. Dies sollte nicht länger als ein paar Minuten dauern.

Carl Grosse
Carl Grosse

Mein Name ist Carl Grosse, und als Redakteur von Tschirn Online widme ich mich der Entdeckung und Teilung vielfältiger Aspekte des Lebens, die unsere Leser inspirieren und bereichern. Ich habe eine tiefe Leidenschaft für die Natur und genieße es, über Wanderwege und Radtouren zu schreiben, die das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lassen. Meine Faszination für die Macht der Manifestation und spirituelle Entwicklung spiegelt sich in meinen Artikeln über Kristalle, Affirmationen und Meditationstechniken wider. Ich bin auch ein Autoliebhaber, der die neuesten Trends in der Automobilbranche verfolgt und über bahnbrechende Fahrzeuge und Technologien berichtet. Es ist mir ein Anliegen, durch meine Arbeit auf Tschirn Online eine Brücke zwischen dem Alltäglichen und dem Außergewöhnlichen zu schlagen, um unseren Lesern zu helfen, ein reicheres und erfüllteres Leben zu führen.

Artikel: 413

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert