Neuer Volkswagen Passat B9 – Markteinführung im Jahr 2024

Volkswagen Passat B9
Neuer Volkswagen Passat B9 – Premiere im Jahr 2023/ Foto: kolesa.ru

2023 ist das Jahr der Premieren vieler Elektroautos – aber nicht nur. Auch die Liebhaber von Verbrennungsautos werden einige interessante Benziner auf den Markt bringen. In diesem Jahr erwarten wir das Debüt des neuen Volkswagen Passat B9. Dabei handelt es sich um einen leistungsstarken und geräumigen Kombi, der wahrscheinlich die letzte Inkarnation des Passat sein wird.

Der neue Volkswagen Passat B9 – der Motor ist jedoch ein Verbrennungsmotor und kein Elektromotor

Die Arbeiten am Volkswagen Passat sind bereits weit fortgeschritten, die Produktion wird in die Slowakei verlegt, wo auch das neue Elektromodell ID.4 gebaut wird. Dennoch bleibt der Passat ein Verbrenner und wird sowohl mit TSI-Benzin- als auch mit TDI-Dieselmotoren in Serie gehen. Der B9 wird in einer Nutzfahrzeug- oder Kombi-Version erhältlich sein. Er wird also keine Limousine mehr sein – diese Rolle wird irgendwie der neue Arteon übernehmen. Der Passat der nächsten Generation wird vor allem groß und praktisch sein.

Angebot Volkswagen Passat aus den USA von den vertrauenswürdigen Auktionshäusern IAAI und Copart. Wenn Sie die Auktion gewonnen haben, liefern wir Ihren Traum-Passat innerhalb von 6-8 Wochen automatisch zu Ihnen nach Hause.

Wie sieht der neue Volkswagen Passat 2024 aus?

Nach langem Warten zeigt sich der neue Volkswagen Passat B9 2024 ohne Tarnung. Wie präsentiert sich das Auto und kann es uns mit etwas überraschen? Finden wir es heraus.

Abmessungen: 4917 mm lang, 1852 mm breit, 1482 mm hoch, 2841 mm Radstand. Kofferraumvolumen von 690 Litern.

Moderne Mittelkonsole: Eines der auffälligsten Merkmale im Innenraum des neuen Passat ist der riesige Bildschirm in Form eines Tablets in der Mittelkonsole. Er ist denen der ID-Modelle von Volkswagen sehr ähnlich. Die Bedienelemente für die Klimaanlage sind in das gleiche Modul integriert und verfügen vermutlich über eine Touch-Funktion.

Änderung des Schalthebels: Im Vergleich zum Vorgängermodell des Passat wurde die Position des Schalthebels deutlich verändert. Anstelle des traditionellen Hebels auf der Mittelkonsole scheint das neue Modell einen Hebel an der Lenksäule zu haben, ähnlich wie bei einigen Modellen von Mercedes-Benz.

Lenkrad: Das Lenkrad unterscheidet sich zwar von der aktuellen Passat-Version in Europa, sieht aber wie das typische Volkswagen-Lenkrad aus, das in den aktuellen Golf- oder ID-Elektromodellen zu finden ist. Es verfügt über berührungsempfindliche Tasten für die Lautstärkeregelung, die Telefonbedienung und wahrscheinlich auch für den Tempomat.

Digitales Kombiinstrument: Vor dem Lenkrad befindet sich ein volldigitales Kombiinstrument, das dem Fahrer alle notwendigen Informationen an einem Ort zur Verfügung stellt.

Gesamteindruck: Insgesamt präsentiert sich der Innenraum des neuen Passat B9 als eine Kombination aus moderner Technik und Funktionalität. Volkswagen hat sich für ein klares Design und mehr digitale Gadgets entschieden, was den aktuellen Trends im Automobilbereich entspricht.

VW Passat B9 nur Kombi – Fahrwerk und Karosserie

Der neue Volkswagen Passat wird nur noch als Kombi erhältlich sein. Die Limousine wird durch den elektrischen Volkswagen ID.7 ersetzt. Das neue Modell wird deutlich größer sein als sein Vorgänger. Seine Länge wird 4,92 Meter betragen, was einem Zuwachs von 14 cm gegenüber dem aktuellen Modell entspricht. Der Radstand wird auf 2,84 Meter vergrößert. Der Passat B9 wird auf der MQB Evo-Plattform gebaut. Er erhält eine verbesserte Einzelradaufhängung DCC Pro, Front- oder Allradantrieb sowie TSI-Benzin- und TDI-Dieselmotoren.

Eine der interessantesten Ergänzungen werden zwei Plug-in-Hybrid-Versionen mit 204 oder 272 PS sein. Diese werden mit vergrößerten Batterien (ca. 20 kWh) ausgestattet sein, die eine Reichweite von bis zu 120 km im Elektromodus ermöglichen.

Auch der Innenraum wurde deutlich überarbeitet. Vor dem Fahrer befindet sich ein flaches digitales Kombiinstrument mit einem 10,25-Zoll-Display. Der DSG-Schalthebel wurde in einen Joystick umgewandelt, der sich unter dem Lenkrad befindet. In der Mitte des Armaturenbretts befindet sich ein 12,9-Zoll- oder sogar 15-Zoll-Display. Darüber hinaus wurde das adaptive Fahrwerk DCC Pro eingeführt, um Handling und Fahrkomfort zu verbessern.

Der vergrößerte Radstand verspricht ein entsprechendes Plus an Beinfreiheit für die Fondpassagiere. Der Zuwachs an Gesamtlänge bedeutet wiederum ein größeres Kofferraumvolumen: 690 Liter in der Standardkonfiguration oder 1.920 Liter, wenn die Rücksitze umgeklappt werden.

Die Premiere des neuen Volkswagen Passat wird im Herbst stattfinden, der Produktions- und Verkaufsstart ist für Anfang 2024 geplant.

Der neue Volkswagen Passat B9 – Praktische Aspekte im Vordergrund

Der deutsche Hersteller setzt auf Praktikabilität und Lösungen, weshalb es den B9 nur als Kombi-Variante geben wird. Der neue Passat ist definitiv größer als seine Vorgänger, dank eines verlängerten Radstands. Das bedeutet mehr Platz im Innenraum und einen größeren Kofferraum. Damit ist er das perfekte Auto für lange Reisen und Familienausflüge. Darüber hinaus wird der neue Passat auch mit dem Golf Variant verwandt sein und ein ähnliches Heckscheibendesign sowie ein ähnliches Erscheinungsbild der Leuchten erhalten. Im Innenraum wird es etwas minimalistischer zugehen, mit einem 13-Zoll-Bildschirm für das Multimediasystem, und hinter dem Lenkrad wird es digitale Anzeigen geben.

VW Passat B9
Volkswagen Passat B9 – Funktionalität geht vor/ Foto: kolesa.ru

Neue Passat-Generation – Plug-in-Hybrid

Wie bereits erwähnt, wird es den neuen Passat in einer Dieselversion und als klassischen Benziner geben. Aber das ist noch nicht alles, es wird auch einen Soft-Hybrid und später einen Plug-in-Hybrid geben. In dieser Version können wir mit bis zu 11 kW aus einphasigen On-Board-Ladegeräten rechnen. Das Aufladen einer 20-kWH-Batterie wird etwa zwei Stunden dauern. Außerdem wird der neue Passat zunächst nur auf dem europäischen Markt erscheinen, wird er seinen Weg auf andere Kontinente finden? Das ist nicht bekannt. Sicher ist jedoch, dass er nicht in den Vereinigten Staaten erscheinen wird.

Wann wird der neue Passat auf den Markt kommen? VW kündigt an, dass das Auto bereits 2024 auf den Markt kommen wird.

Video der Weltpremiere des VW Passat B9

Neuer VW Passat B9 – häufig gestellte Fragen

Wann wird der neue Passat B9 erhältlich sein?

Der Volkswagen Passat der neunten Generation wird erst im ersten Quartal 2024 in den Handel kommen. Wir wissen bereits, dass die Konstrukteure eine elektromechanische Servolenkung entwickelt und eine direktere Lenkübersetzung verwendet haben, außerdem wurden die Stabilisatoren und Dämpfer modifiziert. Massagesitze gehören ebenfalls zu den Ausstattungsmerkmalen.

Wird es einen neuen Passat geben?

Der VW Passat ist einer der beliebtesten Mittelklassewagen. Er wird nur in einer Kombi-Version angeboten. Der Volkswagen Passat b9 wird im ersten Quartal 2024 auf den Markt kommen.

Wann wird der Passat B8 geliftet?

Der Passat B8 erhält sein Facelift im Februar 2019.

Wann ist das Ende der Passat-Produktion?

Volkswagen hat beschlossen, die Produktion des VW Passat B8 zu beenden.

Welchen Motor sollte man im Passat B8 wählen?

Die beste Motorenoption ist der Passat B8 mit dem 2.0 TSI oder 2.0 TDI.

Carl Grosse
Carl Grosse

Mein Name ist Carl Grosse, und als Redakteur von Tschirn Online widme ich mich der Entdeckung und Teilung vielfältiger Aspekte des Lebens, die unsere Leser inspirieren und bereichern. Ich habe eine tiefe Leidenschaft für die Natur und genieße es, über Wanderwege und Radtouren zu schreiben, die das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lassen. Meine Faszination für die Macht der Manifestation und spirituelle Entwicklung spiegelt sich in meinen Artikeln über Kristalle, Affirmationen und Meditationstechniken wider. Ich bin auch ein Autoliebhaber, der die neuesten Trends in der Automobilbranche verfolgt und über bahnbrechende Fahrzeuge und Technologien berichtet. Es ist mir ein Anliegen, durch meine Arbeit auf Tschirn Online eine Brücke zwischen dem Alltäglichen und dem Außergewöhnlichen zu schlagen, um unseren Lesern zu helfen, ein reicheres und erfüllteres Leben zu führen.

Artikel: 413

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert