Audi RS 6 Avant und RS 7 Sportback performance: der Gipfel an Charakter und Stil

Poznan, 16. Februar 2024 Der Audi RS markiert die Spitze von Leistung und Technologie unter den in Ingolstadt produzierten Autos und verbindet Innovation mit beispielloser Kraft. Mit dem Ziel, die ohnehin schon hohen Standards noch zu übertreffen, haben die Audi-Ingenieure die Grenzen des Machbaren weiter verschoben und Performance-Versionen der Modelle RS 6 Avant und RS 7 Sportback mit einem fortschrittlichen Vierzylinder-V8-Biturbomotor TFSI entwickelt.

Bereits die Serienversionen des RS 6 und des RS 7 verfügen über unglaubliche Leistungen – beide Modelle sind mit Motoren ausgestattet, die 600 PS und 800 Nm maximales Drehmoment erzeugen, was eine Beschleunigung auf 100 km/h in 3,6 Sekunden ermöglicht. Das ist eine Leistung, für die sich auch Rennwagen nicht schämen würden, und wir sprechen hier von dem geräumigen RS 6 Avant und dem eleganten RS 7 Sportback.

Doch damit sind die Möglichkeiten der Modelle noch nicht erschöpft, wie die Audi Ingenieure beweisen, indem sie die Messlatte noch höher legen. Sowohl der RS 6 Avant als auch der RS 7 Sportback sind als Performance-Versionen erhältlich – und in keiner Weise limitiert.

Bei den Performance-Versionen geht es um mehr Leistung. Erreicht wird dies unter anderem durch die Erhöhung des Ladedrucks von 2,4 auf 2,6 bar beim Vierliter-V8-Biturbomotor TFSI. Dadurch leistet das Triebwerk 630 PS und 850 Nm maximales Drehmoment, was sich in einer Beschleunigung auf die ersten 100 km/h in 3,4 Sekunden niederschlägt.

Die Modelle RS 6 Avant und RS 7 Sportback in der Performance-Edition sind serienmäßig mit dem RS Dynamic-Paket ausgestattet. Es beinhaltet eine Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit auf 280 km/h, eine dynamische Allradlenkung (ein RS-spezifisches Software-Update unterstützt den Fahrer mit aktiven Lenkkorrekturen an Vorder- und Hinterachse) und ein quattro-Sportdifferenzial an der Hinterachse. Optional ist das RS Dynamic plus-Paket erhältlich, das eine noch höhere Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h und eine RS-Keramik-Bremsanlage bietet.

Manchmal ist weniger mehr

Beide Performance-Modelle rollen serienmäßig auf 21-Zoll-Aluminiumgussrädern in Form eines Zehnspeichensterns und mit 273/35er Reifen vom Band und können optional mit 22-Zoll-Leichtmetallrädern in schwarz glänzend eingebrannt, grau matt, schwarz matt oder gold matt Neodym ausgestattet werden. Das vom Motorsport inspirierte, luftige Schulterdesign im Fünf-Buchstaben-Y-Design (5-Y) unterstützt die Bremsenkühlung, und die leichteren Felgen werden in einem Hightech-Schmiede- und Fräsverfahren hergestellt. Die neue Leichtbau-Felge ist rund fünf Kilogramm leichter als die 22-Zoll-Alufelge, die serienmäßig beim RS 6 Avant oder RS 7 Sportback zum Einsatz kommt. In Verbindung mit der optionalen Keramik-Bremsanlage reduziert sich das Gewicht dieser Modelle um bis zu 54 Kilogramm.

Doch das ist nicht die einzige Gewichtsreduzierung bei den Performance-Modellen. Angesichts des sportlichen Charakters der Fahrzeuge wurde die Isolierung zwischen Motorraum und Innenraum reduziert, was neben dem geringeren Gewicht auch für ein besseres Klangerlebnis des V8-Motors sorgt. Durch diese Maßnahme konnten in beiden Fällen insgesamt etwa 80-90 kg eingespart werden.

Der neue RS 6 Avant performance und der RS 7 Sportback performance sind in insgesamt sechzehn Außenfarben erhältlich. Erstmals debütiert die Lackierung: Ascari Blau metallic bzw. Blau matt und Dew Silber matt. Die Performance-Modelle zeichnen sich durch serienmäßige RS-Außenelemente wie Außenspiegel, Frontspoiler, vordere Seitenklappen, Einstiegsleisten, Dachreling sowie Seitenscheiben- und Heckdiffusorverkleidung in Mattgrau aus. Optional gibt es das Optikpaket Carbon matt/schwarz, bei dem die Dachreling und die Seitenscheibenverkleidungen schwarz sind. Die Ringe und der Audi Modellname sind wahlweise in Chrom oder Schwarz erhältlich.

Interieur mit Charakter
Interieur mit Charakter. Foto: Audi AG

Interieur mit Charakter

Im Innenraum taucht neben den bekannten RS-Stylingpaketen in Grau und Rot auch die Farbe Blau auf. Das schwarze Alcantara-Lenkrad, aber auch die Fußmatten, die Seite der Mittelkonsole und der Schalthebelgriff haben in diesem Fall Kontrastnähte in Mercato-Blau. Die gesamte Oberfläche der Sicherheitsgurte ist ozeanblau mit Dekoreinlagen aus Karbonköper mit optionalen blauen Akzenten. Der Schalthebelknauf und die Seiten der Mittelkonsole sind aus Dinamica-Mikrofaser gefertigt, die zu ca. 45 % aus recycelten PET-Fasern besteht, und die Sportsitze sind mit hochwertigem Valcona-Leder bezogen, das mit Wabennähten perforiert und mit Kontrastnähten in Mercato-Blau versehen ist. Ein weiteres Erkennungsmerkmal ist eine LED-Leuchte in den vorderen Türen, die den Schriftzug RS performance“ auf den Boden neben dem Fahrzeug wirft.

Die RS-Stylingpakete sind in drei Farbvarianten erhältlich und können optional mit Dekoreinlagen und Dinamica-Mikrofaser-Tür- und Mittelarmlehnen bestellt werden. Ein weiteres Merkmal dieser Ausstattungsvariante ist die Sitzmittelbahn mit grauen, roten oder blauen Einsätzen. In diesem Fall ist die vom Kunden gewählte Farbe im Hintergrund der Sitze und Rückenlehnen der perforierten Sportsitze sichtbar. Zusätzlich sind die Rückenlehnen mit einer farblich abgestimmten RS-Prägung versehen.

Die Displays des serienmäßigen 12,3-Zoll-Systems Audi virtual cockpit plus bieten zusätzliche Funktionen, darunter eine blinkende Schaltanzeige im manuellen Getriebemodus, die zur Anzeige des optimalen Schaltzeitpunkts die Farbe der Drehzahlanzeige von grün über gelb nach rot wechselt und dabei blinkt, wie es im Motorsport üblich ist. Darüber hinaus signalisiert die Launch Control, die das Beschleunigungspotenzial des RS 6 Avant performance und des RS 7 Sportback performance voll ausschöpft, mit neuen Ampelanzeigen den idealen Zeitpunkt zum Beschleunigen aus der Startlinie.

Der Preis für den Audi RS 6 Avant performance beginnt bei 683.000. Die Version RS 7 Sportback performance ist dagegen ab 687.000 PLN zu haben.

Carl Grosse
Carl Grosse

Mein Name ist Carl Grosse, und als Redakteur von Tschirn Online widme ich mich der Entdeckung und Teilung vielfältiger Aspekte des Lebens, die unsere Leser inspirieren und bereichern. Ich habe eine tiefe Leidenschaft für die Natur und genieße es, über Wanderwege und Radtouren zu schreiben, die das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lassen. Meine Faszination für die Macht der Manifestation und spirituelle Entwicklung spiegelt sich in meinen Artikeln über Kristalle, Affirmationen und Meditationstechniken wider. Ich bin auch ein Autoliebhaber, der die neuesten Trends in der Automobilbranche verfolgt und über bahnbrechende Fahrzeuge und Technologien berichtet. Es ist mir ein Anliegen, durch meine Arbeit auf Tschirn Online eine Brücke zwischen dem Alltäglichen und dem Außergewöhnlichen zu schlagen, um unseren Lesern zu helfen, ein reicheres und erfüllteres Leben zu führen.

Artikel: 413

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert