Porsche 944: Ein klassischer Sportwagen, der die Zeit überdauert hat

Unter den automobilen Ikonen, die den Test der Zeit überstanden haben, nimmt der Porsche 944 einen besonderen Platz ein. Der in den 1980er Jahren erstmals vorgestellte Sportwagenklassiker sollte das Erbe des berühmten Modells 924 fortsetzen, wurde aber schnell zum Symbol für die perfekte Verbindung von Sportlichkeit und Alltagskomfort. Sein unverwechselbares Aussehen und seine außergewöhnlichen Leistungen haben ihm einen Platz in den Herzen von Autoliebhabern auf der ganzen Welt gesichert.

Geschichte und Entwicklung des Porsche 944

Der Porsche 944 ist ein Sportwagen, den der deutsche Hersteller Porsche von 1982 bis 1991 produzierte. Er ist ein Mittelklassemodell, das auf der Plattform des 924 basiert und als Coupé oder Cabriolet erhältlich ist.

Die Geschichte des Porsche 944 beginnt in den späten 1970er Jahren, als das Modell 911 in die Jahre gekommen war. Die Lösung war die Einführung einer neuen Serie von flüssigkeitsgekühlten Fahrzeugen mit Frontmotor, die gleichzeitig verkauft werden sollten: Porsche 924 und 928.

Der 928 war das Flaggschiff der Marke und verfügte über einen selbst entwickelten V-8-Motor, während der 924 den in die Jahre gekommenen 914 als Einstiegssportwagen von Porsche ersetzen sollte. Der Plan erwies sich als erfolgreich: Die Verkaufszahlen waren gut, vor allem für den 924, aber Porsche-Puristen waren unzufrieden mit der mangelnden Leistung des 924 und dem fehlenden Prestige eines Vierzylindermotors von Audi. Die Lösung bestand darin, den 924 für das Modelljahr 1983 zum 944 weiterzuentwickeln.

Der 944 war endlich ein echter Porsche mit einem neuen flüssigkeitsgekühlten 2,5-Liter-Vierzylindermotor, der als Annäherung an die Hälfte des V-8-Motors des 928 konzipiert war. Als man einen Sechszylindermotor in Erwägung zog, beschloss Porsche, die Konstruktion der Ausgleichswelle von Mitsubishi zu lizenzieren, um dem etwas rauen Vierzylindermotor eine sanftere Drehzahlcharakteristik zu verleihen.

Porsche 944
SegmentC-Segment-Sportwagen
Karosserie-Typen2-türiges Coupé
2-türiger Roadster
MotorenR4 2,5 l
R4 2,5 l Turbo
R4 2,7 l
R4 3,0 l
Getriebe3-Gang-Automatik
5-Gang-Schaltgetriebe
AntriebHeckantrieb
Länge4230 mm
Breite1735 mm
Höhe1275 mm
Radstand2400 mm
Leergewicht1982-85: 1180 kg
1985-91: 1330 kg
Anzahl der Sitzplätze4

Der Porsche 944 wurde in verschiedenen Varianten produziert: 944, 944 S, 944 Turbo, 944 S2 und 944 Turbo S. Im Jahr 1981 leistete der 944 mit einem 2,5-Liter-Saugmotor mit 8-Ventil-Kopf eine Leistung von 163 PS. Er durchlief mehrere Evolutionsstufen (bis hin zur 2,7-Liter-Version).

Der Porsche 944 wurde in fünf Versionen produziert, angefangen beim 944 über den 944S (1 und 2), den 944 Turbo und den 944 Turbo S, wobei die 944-Version die schwächste war. Im Jahr 1986 wurde das Modell 944 S eingeführt, das seinen Kunden mehr Leistung bot.

Der Porsche 944 gilt als einer der am meisten unterschätzten Sportwagen seiner Zeit, mit unvergleichlichem Stil, nahezu perfekter Gewichtsverteilung, einem zuverlässigen Antrieb, Platz für vier Personen, reichlich Gepäckraum und natürlich hervorragenden Fahreigenschaften. Heute ist der Porsche 944 einer der erschwinglichsten Sportwagen der 1980er Jahre, und ein gut gewähltes Exemplar wird seinem Besitzer viele Jahre Fahrvergnügen bereiten, ob es sich nun um den 944 Turbo oder den bescheideneren (aber immer noch hervorragenden) 2,5-Liter-Saugmotor handelt.

Porsche 944
ModellPorsche 944Porsche 944Porsche 944Porsche 944Porsche 944 SPorsche 944 S2
MotorVierzylinder-ReihenmotorVier-Zylinder-ReihenmotorVier-Zylinder-Reihenmotor4-Zylinder-Reihenmotor4-Zylinder-Reihenmotor4-Zylinder-Reihenmotor
Hubraum2479 cm³2681 cm³2479 cm³2990 cm³2479 cm³2681 cm³
Durchmesser x Hub100,0 × 78,9 mm104,0 × 78,9 mm100,0 × 78,9 mm104,0 × 88,0 mm100,0 × 78,9 mm104,0 × 78,9 mm
Maximale Leistung120 kW (163 PS) bei 5800 U/min110 kW (150 PS) bei 6000 U/min118 kW (160 PS) bei 5800 U/min121 kW (165 PS) bei 5800 U/min140 kW (190 PS) bei 6000 U/min155 kW (211 PS) bei 5800 U/min
Drehmoment bei 5.000 U/min205 Nm bei 3000 U/min195 Nm bei 3000 U/min210 Nm bei 4500 U/min225 Nm bei 4200 U/min230 Nm bei 4300 U/min280 Nm bei 4000 U/min
Verdichtungsverhältnis10,6 : 19,7 : 110,2 : 110,9 : 110,2 : 1
Steuertriebeine Nockenwellezwei Nockenwellenzwei Nockenwellenzwei Nockenwellenzwei Nockenwellenzwei Nockenwellen
Kühlungflüssigkeitsgekühlter Motorflüssigkeitsgekühlter Motorflüssigkeitsgekühlter Motorflüssigkeitsgekühlter Motorflüssigkeitsgekühlter Motorflüssigkeitsgekühlter Motor
Getriebe5-Gang-Schaltgetriebe oder 3-Gang-Automatik, Hinterradantrieb5-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb5-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb5-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb5-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb5-Gang-Schaltgetriebe, Hinterradantrieb
Karosserieselbsttragende StahlkarosserieSelbsttragende StahlkarosserieSelbsttragende StahlkarosserieSelbsttragende StahlkarosserieSelbsttragende Stahlkarosserieselbsttragende Stahlkarosserie
Spurbreite vorne/hinten1477/1451 mm1477/1451 mm1477/1451 mm1477/1451 mm1477/1451 mm1477/1451 mm
Radstand2400 mm2400 mm2400 mm2400 mm2400 mm2400 mm
Gewicht1180 kg (ab 1986: 1210 kg)1210 kg (ab 1987: 1240 kg)1260 kg1290 kg1280 kg1310 kg (ab 1990: 1340 kg)

Porsche 944-Modelle

Die Produktion des Porsche 944 endete 1991 und wurde durch den Porsche 968 abgelöst. Das Modell Porsche 944 war ein großer Erfolg für Porsche. Es wurden mehrere Varianten produziert: 944, 944 S (Super), 944 Turbo, 944 S2 und 944 Turbo S. Während der Produktion war dieses Modell auch als Cabriolet“ erhältlich.

Porsche 944 Modelle
Porsche 944 Modelle / Unsplash

Porsche 944 Turbo (951)

Der Porsche 944 Turbo, auch bekannt als 951, ist eines der bekanntesten Modelle der 944-Reihe und wird von einem 2,5-Liter-Turbomotor angetrieben, der 220 PS leistet. Das ist ein deutlicher Leistungszuwachs gegenüber dem Standardmodell 944, das 163 PS leistet. Das Turbomodell ist außerdem mit einer verbesserten Aufhängung, Bremsen und Aerodynamik ausgestattet, wodurch es sportlicher und besser für den Einsatz auf der Rennstrecke geeignet ist.

Porsche 944 Turbo S

Der Porsche 944 Turbo S ist eine noch weiter verbesserte Version des Turbo-Modells. Er wird von demselben Motor wie der Turbo angetrieben, verfügt aber über einen zusätzlichen Leistungsverstärker, der die Leistung auf 250 PS erhöht. Das Turbo S-Modell hat auch einige andere Verbesserungen erfahren, wie z. B. eine verbesserte Auspuffanlage, bessere Bremsen und eine bessere Aufhängung. Leider konnte ich keine detaillierten Spezifikationen für dieses Modell finden.

Porsche 944 Turbo S
ModellMotor-HubraumHub des KolbensDurchmesser des KolbensVerdichtungsverhältnisLeistung SAE max.DrehmomentMaximale DrehzahlMax. Ladedruck
944 Turbo S2479 cm³78,9 mm100 mm8,0:1250 PS338 Nm6500 ± 200,82 bar

Porsche 944 S

Der Porsche 944 S ist eine verbesserte Version des Standard 944 und wird von einem 2,5-Liter-Motor angetrieben, der jedoch vier Ventile pro Zylinder hat, was die Leistung auf 190 PS erhöht. Das S-Modell hat auch einige andere Verbesserungen erfahren, wie z. B. eine verbesserte Auspuffanlage und bessere Bremsen.

Porsche 944 Turbo S Cabriolet

Das Porsche 944 Turbo S Cabriolet ist die Cabrio-Version des Turbo S-Modells. Es wird vom gleichen Motor wie der Turbo S angetrieben, verfügt aber über einen zusätzlichen Leistungsverstärker, der die Leistung auf 250 PS erhöht. Das Turbo S Cabriolet hat auch einige andere Verbesserungen, wie eine verbesserte Auspuffanlage, bessere Bremsen und Aufhängung. Leider konnte ich keine detaillierten Spezifikationen für dieses Modell finden.

Trotz des Fehlens einiger Details sind alle Porsche 944-Modelle für ihre hervorragende Leistung, ihr präzises Handling und ihren klassischen Porsche-Stil bekannt.

Porsche 944
Modell944944944944944 S944 S2944 Turbo Typ 951944 Turbo Typ 951944 Turbo S Typ 951
Höchstgeschwindigkeit220 km/h218 km/h220 km/h228 km/h240 km/h245 km/h260 km/h260 km/h260 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h8,4 s8,5 s8,4 s8,2 s7,9 s6,8 s6,3 s5,9 s6,3 s

Technische Aspekte des Porsche 944

Der Porsche 944 war mit vier verschiedenen Motoren ausgestattet. Die Basismodelle, der 944S und der 944S2, waren mit 2,5-Liter-, 2,7-Liter- oder 3,0-Liter-Reihenmotoren mit Saugmotor ausgestattet. Der 944 Turbo verfügte über eine aufgeladene Version des 2,5-Liter-Motors. Trotz der langen Zeit, die vergangen ist, wird der Porsche 944 immer noch für seine Zuverlässigkeit geschätzt, solange er richtig gewartet wird. Doch wie bei jedem Auto können mit dem Alter einige Probleme auftreten. Die am häufigsten erwähnten Probleme sind der Ausfall des Zahnriemens, des Steuerkettenspanners, des DME-Relais, der Wasserpumpe und des Tempomatenkabels.

Carl Grosse
Carl Grosse

Mein Name ist Carl Grosse, und als Redakteur von Tschirn Online widme ich mich der Entdeckung und Teilung vielfältiger Aspekte des Lebens, die unsere Leser inspirieren und bereichern. Ich habe eine tiefe Leidenschaft für die Natur und genieße es, über Wanderwege und Radtouren zu schreiben, die das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lassen. Meine Faszination für die Macht der Manifestation und spirituelle Entwicklung spiegelt sich in meinen Artikeln über Kristalle, Affirmationen und Meditationstechniken wider. Ich bin auch ein Autoliebhaber, der die neuesten Trends in der Automobilbranche verfolgt und über bahnbrechende Fahrzeuge und Technologien berichtet. Es ist mir ein Anliegen, durch meine Arbeit auf Tschirn Online eine Brücke zwischen dem Alltäglichen und dem Außergewöhnlichen zu schlagen, um unseren Lesern zu helfen, ein reicheres und erfüllteres Leben zu führen.

Artikel: 413

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert