Skoda Scala – Nachfolger des Rapid. Technische Daten, Ausstattung

Mit dem Ende der Produktion des Skoda Rapid erblickte der Skoda Scala das Licht der Welt. Der von Oliver Stefania entworfene Kompakt-Pkw feierte 2019 sein Debüt. Was sollte man vor dem Kauf über dieses Modell wissen? Ist es die Investition wert? Let’s find out!

Skoda Scala – grundlegende Informationen

Der Skoda Scala wurde am 6. Dezember 2018 in Tel Aviv enthüllt. Er ist der Nachfolger des Skoda Rapid, dessen Produktion im Jahr 2019 eingestellt wurde. Interessanterweise ersetzt der Scala sowohl die Liftback-Version des Rapid als auch die Schrägheckversion des Spaceback. Woher kommt der Name „Scala“? Scala“ ist lateinisch und bedeutet so viel wie „wirbelnde Treppe“. Es ist auch eine Art Metapher, die auf die größeren Abmessungen des Scala im Vergleich zum Rapida und den höheren Qualitätsstandard hinweist.

Das Auto ist auf dem MQB A0-Fahrgestell aufgebaut, das auch bei anderen VAG-Autos verwendet wird: dem Volkswagen Polo, dem Volkswagen T-Cross, dem Seat Arona und dem Seat Ibiza. Charakteristisch für den Wagen ist der Verzicht auf das Markenlogo auf dem Kofferraumdeckel zugunsten einer verchromten Aufschrift mit dem Namen Skoda. Bemerkenswert sind auch der Innenraum und der gut sichtbare Touchscreen des Multimediasystems.

Skoda Scala – technische Daten und Motoren

Technische Daten
Segment C
Karosserievarianten 5-türige Schräghecklimousine
Getriebe 5- und 6-Gang-Schaltgetriebe
7-Gang-DSG
Antrieb vorne
Länge 4362 mm
Breite 1793 mm
Höhe 1471 mm; 1499 mm (RM2022 Scala Ambition)
Radstand 2649 mm; 2636 mm (RM2022 Scala Ambition)
Anzahl der Sitze 5
Euro NCAP-Test 5 Sterne
Gepäckraum 467-1410 l[1]
G-TEC: 339 l

Skoda Scala-Motoren:

Benzin
R3 1,0l TSI 95 PS
R3 1,0l TSI 115 PS
R4 1,5l TSI 150 PS
Diesel
R4 1,6l TDI 115 PS
CNG
R3 1.0l G-TEC 89 PS

Skoda Scala – Ausstattungsvarianten

Der Skoda Scala wird derzeit in drei Ausstattungsversionen angeboten: Active, Ambition und Style. Sicherlich sind in nächster Zeit noch weitere Modifikationen und Facelifts zu erwarten, wie beim Skoda Rapid, aber auch bei anderen Fahrzeugen der gleichen Marke, wie dem Skoda Kodiaq, Skoda Karoq oder Skoda Kamiq.

Skoda Scala Ausstattungsvarianten
Skoda Scala Ausstattungsvarianten / unsplash

Skoda Scala Aktiv

Die erste und damit günstigste Version, die uns zur Verfügung steht, verfügt serienmäßig über den Spurassistenten Lane Assist, der vor ungewollten Spurwechseln während der Fahrt schützt, und den Front Assist, der den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug kontrolliert und eine autonome Bremsfunktion hat. Außerdem gibt es einen Berganfahrassistenten, einen Notruf im Falle eines Aufpralls, Radio Swing mit 6,5-Zoll-Bildschirm und zwei USB-Anschlüssen sowie vier Lautsprechern und natürlich Bluetooth. Das Fahrzeug verfügt außerdem über eine manuelle Klimaanlage, eine Armlehne vorne und einen höhenverstellbaren Fahrersitz. Ein ferngesteuertes Schloss gehört ebenso zur Serienausstattung wie elektrisch betätigte Fensterheber vorne und elektrisch verstell- und beheizbare Spiegel. Beleuchtung – LED-Basisscheinwerfer vorne und LED-Basisrückleuchten. Felgen – 16-Zoll-Stahlfelgen.

Für den Active können auch Sonderausstattungen erworben werden. Der Pool umfasst unter anderem einen Knieairbag für den Fahrer, Nebelscheinwerfer, Parksensoren hinten, Tempomat, Sitzheizung und Waschdüsen vorne, Lederlenkrad und Lederausstattung, Smartlink, DAB+ Digitalradiotuner sowie ein Netz, das den Kofferraum vom Innenraum trennt, einen Aschenbecher, eine klappbare Anhängerkupplung mit Adapter und eine 12-Volt-Steckdose im Kofferraum.

Skoda Scala Ambition

Der Skoda Scala Ambition – in Anlehnung an den Modellnamen – ist eine Ausstattungsstufe höher angesiedelt. Zu dem, was uns der Active bietet, kommen hinzu: 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Parksensoren hinten, Leder-Multifunktionslenkrad mit Radio- und Telefonbedienungstasten. Hinzu kommen Nebelscheinwerfer, Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe, Parksensoren hinten, 4 zusätzliche Lautsprecher in den hinteren Türen, elektrisch betätigte Fensterheber hinten, ein Brillenfach, Ablagefächer unter dem Fahrer- und Beifahrersitz sowie eine Lendenwirbelstützenverstellung im Fahrer- und Beifahrersitz.

Für den Skoda Scala hat der Hersteller noch mehr Ausstattungsoptionen angeboten. Der Ambition ist weiter unterteilt in das Comfort-Paket und das Tech-Paket.

Das Comfort-Paket umfasst: Bolero-Radio, zwei USB-Buchsen, Climatronic, also eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, plus Smartlink, hintere Seitenscheiben und Kofferraumfenster mit erhöhter Verdunkelung und ein 8-Zoll-Zentraldisplay.

Tech-Paket: Tempomat, Rückfahrkamera, automatisch abblendender Rückspiegel, Licht- und Regensensor, d.h. automatische Abblendlichtaktivierung und automatische Scheibenwischer. Darüber hinaus können eine Sitzheizung für die Vordersitze und Scheibenwaschdüsen für die Frontscheiben eingebaut werden.

Skoda Scala Style

Der Skoda Scala Style bietet das, was Active und Ambition (serienmäßig) bieten, plus 17-Zoll-Leichtmetallräder, Rückfahrkamera, Voll-LED-Rückleuchten mit dynamischen Blinkern, Parksensoren vorne und hinten, Kessy (Proximity Key), Tempomat, Radio Bolero mit 8-Zoll-Bildschirm + 2 USB-Anschlüsse. Diese Ausstattung umfasst auch SmartLink+, Climatronic, beheizbare Vordersitze, einen höhenverstellbaren Beifahrersitz und stärker getönte hintere Seitenscheiben und Kofferraumfenster.

Der Style hat die Möglichkeit, seine Fähigkeiten mit zwei Paketen zu erweitern: Comfort und Tech. Das Comfort-Paket beinhaltet die Option, Regen- und Dämmerungssensoren, Voll-LED-Frontscheinwerfer mit adaptiven Scheinwerfern, eine verlängerte Kofferraumverglasung, schwarz lackierte und automatisch anklappbare Spiegel sowie getönte Seitenspiegel zu implementieren.

Das Tech-Paket umfasst: adaptive Geschwindigkeitsregelung bis 210 km/h, virtuelles Cockpit mit Digitaluhren, Leder- und beheiztes Multifunktionslenkrad sowie ein kabelloses Induktionsladegerät für das Telefon und Bluetooth Plus, das die Verbindung des Telefons mit einer externen Antenne ermöglicht.

Skoda Scala Monte Carlo

Für Liebhaber des sportlichen Nervenkitzels hat Skoda Scala auch das Modell Monte Carlo herausgebracht. Dabei handelt es sich um eine sportliche Ausstattungsvariante mit schwarzen Akzenten, Sportsitzen und 17- oder 18-Zoll-Leichtmetallrädern in Schwarz. Das Auto ist mit bis zu 9 Airbags und zahlreichen Annehmlichkeiten wie einem 1,5-Liter-Wasserbehälter, einem Abfalleimer, einem Staufach für eine reflektierende Weste und einer Jumbo-Box ausgestattet. Darüber hinaus gibt es ein virutales Cockpit, ein Skoda-Soundsystem, eine Phone-Box mit induktivem Laden, einen Multimedia-Halter, eine elektrische Kofferraumklappe, ein Netzsystem und einen verstellbaren Kofferraumboden.

Skoda Scala – häufig gestellte Fragen

Lohnt es sich, einen Skoda Scala zu kaufen?

Wenn das Auto Ihren Bedürfnissen entspricht und Sie sich sicher sein wollen, dass es eine gute Wahl ist – dann lautet die Antwort: Ja. Es ist ein komfortables, bequemes Auto zu einem Preis, der seinen Fähigkeiten entspricht. Er ist ideal für eine Familie und optisch nicht langweilig. Er hat einen leicht räuberischen Charakter und eine schnittige Silhouette.

Wie viel kostet ein neuer Skoda Scala?

Je nach Serienausstattung (ohne Sonderausstattungen) liegt der Preis des Scala zwischen 71.950 PLN und 106.600 PLN.

Wie viel kostet der Skoda Scala Kombi?

Im Katalog kostet der Skoda Scala 2021 in der Basisversion 67.100 PLN (Motor 1.0 TSI 95 PS). Die Version Skoda Scala Monte Carlo mit dem Motor 1.5 TSI 150 PS kostet 100.000 PLN.

Was ist der Skoda Scala?

Ein Kompaktwagen der tschechischen Marke Skoda. Er ist der Nachfolger des berühmten Rapid.

Welchen Motor hat der Skoda Scala?

Skoda Scala Motoren: Benzin: R3 1.0l TSI 95 PS R3 1.0l TSI 115 PS R4 1.5l TSI 150 PS Diesel: R4 1.6l TDI 115 PS CNG: R3 1.0l G-TEC 89 PS.

Ist der Skoda Scala mit AdBlue ausgestattet?

Ja.

Welche Modelle gibt es von Skoda?

Zu den beliebtesten Modellen gehören: Skoda Fabia, Skoda Octavia, Skoda Kamiq, Skoda Karoq, Skoda Kodiaq, Skoda Scala, Skoda Suberb und Skoda Enyaq iV.

Wann wird der neue Skoda Scala 2023 erhältlich sein?

Der überarbeitete Skoda Scala wird im Juli 2023 auf den Markt kommen.

Wo wird der Skoda Scala hergestellt?

Wie viele Modelle der Marke wird auch der Skoda Scala in der Tschechischen Republik in Mladá Boleslav produziert.

Carl Grosse
Carl Grosse

Mein Name ist Carl Grosse, und als Redakteur von Tschirn Online widme ich mich der Entdeckung und Teilung vielfältiger Aspekte des Lebens, die unsere Leser inspirieren und bereichern. Ich habe eine tiefe Leidenschaft für die Natur und genieße es, über Wanderwege und Radtouren zu schreiben, die das Herz von Naturliebhabern höher schlagen lassen. Meine Faszination für die Macht der Manifestation und spirituelle Entwicklung spiegelt sich in meinen Artikeln über Kristalle, Affirmationen und Meditationstechniken wider. Ich bin auch ein Autoliebhaber, der die neuesten Trends in der Automobilbranche verfolgt und über bahnbrechende Fahrzeuge und Technologien berichtet. Es ist mir ein Anliegen, durch meine Arbeit auf Tschirn Online eine Brücke zwischen dem Alltäglichen und dem Außergewöhnlichen zu schlagen, um unseren Lesern zu helfen, ein reicheres und erfüllteres Leben zu führen.

Artikel: 413

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert